In diesem kurzen Ratgeber beantworten wir die Frage „ wie gross und schwer wird ein husky beantworten wir im heutigen Beitrag. Wenn Ihr noch mehr Anregungen oder Bemerkungen habt, hinterlasst uns bitte einen Kommentar.

Das Erscheinungsbild der sibirischen Schönheit

Der Siberian Husky gehört zu den mittelgroßen Hunderassen. Er wird je nach Geschlecht zwischen 56 und 60 cm groß und erreicht ein Gewicht zwischen 23 und 28 kg. Diese Hunde waren für die Zugarbeit vorgesehen und besitzen deshalb einen passenden Körperbau. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass die Rumpfhöhe genau proportional zur Länge ist. Deshalb wirkt die Statur auch rechteckig. Im Vergleich zu anderen Schlittenhunden wie dem Alaskan Malamute ist der Siberian Husky üblicherweise kleiner und leichter. Charakteristisch sind zudem seine Augen und sein dichtes Haarkleid. Erstere sind mandelförmig, schrägstehend und entweder braun, blau oder verschiedenfarbig (Iris-Heterochromie).

Huskys laufen am Schlitten angebunden durch den Schnee
Der Siberian Husky gehört zu den mittelgroßen Hunderassen und wird je nach Geschlecht bis zu 60 cm groß.

Ein fröhlicher und eigenständiger Geist: Die Wesensmerkmale der Schlittenhunde

Der Charakter eines Siberian Huskys ist geprägt durch Menschenfreundlichkeit und Fügsamkeit. Aggression ist ihm üblicherweise fremd. Unbekannten Menschen gegenüber reagiert er freundlich oder mitunter sogar desinteressiert. Als Wachhund ist diese Rasse deshalb ungeeignet. Den Husky zeichnen vor allem folgende Wesenszüge aus:

Diese Rassehunde sind nicht unterwürfig und zeigen keinen absoluten Gehorsam. Das sollten Sie bei der Erziehung eines Siberian Huskys berücksichtigen.

Mehrere Huskys als Schlittenhunde rennen durch Winterlandschaft
Huskys sind neugierige, energiegeladene und freundliche Hunde.

Das sollten Sie über den Siberian Husky wissen

Schwarz-weißer Siberian Husky sitzt im Schnee und hechelt
Der Name „Husky“ bedeutet „kräftig“ und geht auf seinen tschuktschischen Ursprung zurück.

Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden:

Viel Auslauf und Rudelanschluss – das braucht die Rasse in Bezug auf Haltung und Beschäftigung

Sind Sie gerne aktiv, ist der Siberian Husky der richtige Vierbeiner für Sie. Er ist voller Energie und Bewegungsdrang und möchte beides natürlich ausleben. Wegen seiner ursprünglichen Aufgabe als Schlittenhund kann er problemlos mehrere Stunden laufen und lange Strecken zurücklegen.

Für ein angenehmes Zusammenleben ist es entscheidend, dass Sie ihn genügend auslasten. Ansonsten können diese Tiere zu wahren Ausbruchskünstlern werden und suchen selbstständig nach Beschäftigung.

Eher weniger geeignet ist der Siberian Husky für Obedience, Dogdancing sowie Agility. Mit ihrem freundlichen Wesen sind Huskys sehr gut in Familien aufgehoben. Sie spielen gern mit Kindern, können aber in jungen Jahren mitunter sehr stürmisch sein. Das sollten Sie bedenken, wenn Ihr Nachwuchs noch klein ist. Leben nicht nur Kinder, sondern auch weitere Haustiere mit Ihnen zusammen? Ein Husky ist ein geeigneter Zweithund. Ein vierbeiniger Kamerad ist zudem wichtig für ihn, weil er ungern alleine ist. Dies macht er üblicherweise mit Zerstörungen und lautem Heulen deutlich. Wohnen Sie in einer Wohnung, stört dies vermutlich Ihre Nachbarn. Im Prinzip ist es möglich, den Siberian Husky dauerhaft im Freien zu halten. Dafür sollten Sie aber stolzer Besitzer von mindestens zwei Hunden sein. Ansonsten braucht der Vierbeiner unbedingt Familienanschluss.

Grau-weißer und schwarz-weißer Husky laufen nebeneinander am Schlitten und hecheln
Der Husky braucht viel Auslauf, ist jedoch für Dog Dancing und Agility eher weniger geeignet.

Eine gute Erziehung ist für den Siberian Husky unabdingbar

Diese Rasse hat ihren eigenen Kopf und ist es gewohnt, eigenständig zu handeln. Deshalb ist eine Erziehung möglich, aber mitunter schwierig. Als Anfängerhund ist der Husky nicht empfehlenswert.

Halten Sie sich an diesen Leitfaden und üben regelmäßig mit Ihrem Hund, können Sie einen ordentlichen Grundgehorsam erreichen. Den Jagdinstinkt werden Sie aber bei den meisten Tieren selbst dann nicht vollständig kontrollieren können.

Ein Energiebündel braucht Nährstoffe

Ihr vierbeiniger Freund besitzt einen großen Bewegungsdrang und verbraucht viel Energie, wenn er diesem nachkommen kann. Ein hochwertiges Hundefutter ist wichtig, um den Siberian Husky mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Alleinfuttermittel wie beispielsweise Trockenfutter sind darauf abgestimmt, den Hund rundum zu versorgen. Natürliche, gentechnisch nicht veränderte Zutaten von hoher Qualität sind dafür ebenso bedeutend wie eine ausgewogene Zusammensetzung.

Sie suchen nach dem optimalen Futter für Ihren liebsten Husky? Werden Sie hier fündig:

Braun-weißer Husky steht am Wasser
Ein hochwertiges Hundefutter ist die Grundvoraussetzung für ein langes und gesundes Husky-Leben.

Regelmäßiges Bürsten und weitere wichtige Pflegetipps

Diese Rasse ist an sehr kalte Witterungsbedingungen gewöhnt – schließlich stammt sie ursprünglich aus Sibirien. Wenn Sie den Husky in einer Wohnung oder einem Haus halten, wird er wegen der warmen, immer gleichen Temperaturen das komplette Jahr hindurch Fell verlieren. Um Herr der Lage zu werden, hilft regelmäßiges Bürsten. Am besten tun Sie das, nachdem Sie mit ihm draußen unterwegs waren. Dadurch können Sie auch gleich Schmutz und Staub entfernen. Im Allgemeinen ist das Haarkleid dieser Rasse wenig schmutzanfällig und reinigt sich sozusagen von selbst. Aus diesem Grund ist es auch nicht notwendig, die Hunde zu baden. Das Baden ist nur in Notfällen ratsam, um die Fettschicht des Fells nicht unnötig zu belasten. Ebenso sollten Sie einen Husky nicht scheren, weil das Deckhaar normalerweise unschön nachwächst, sich wellt und struppig aussieht.

Darüber hinaus sollten Sie wie bei allen Hunderassen Augen und Ohren regelmäßig kontrollieren und Verunreinigungen entfernen. Prüfen Sie außerdem seine Pfoten, um Fremdkörper und Verletzungen frühzeitig zu entdecken.

Typische Erkrankungen der Rasse

Immer wieder leiden Vertreter dieser Hunderasse unter maligner Hyperthermie.

Ein Gendefekt ist die Ursache dieser Krankheit. Bei älteren Siberian Huskys kann zudem eine degenerative Myelopathie auftreten. Diese neurologische Rückenmarkserkrankung ist chronisch fortlaufend und nicht heilbar. Sie betrifft die meisten Tiere zwischen 8 und 10 Jahren. Stolpert Ihr Siberian Husky oft, fällt bei Wendungen um oder schleift seine Zehen, können dies Anzeichen der Erkrankung sein. Nichtsdestotrotz kann diese Rasse im Durchschnitt ein Alter von 12 bis 15 Jahren erreichen.

Fazit

Der Husky gilt als eigensinnig und ist aus diesem Grund weniger für Anfänger geeignet. Außerdem ist er sehr bewegungsfreudig und energiegeladen. Wenn Sie mit einem Husky liebäugeln, sollten Sie sich auf jeden Fall gut überlegen, ob Sie dem Vierbeiner gerecht werden können.

Top 13 wie gross und schwer wird ein husky tổng hợp bởi sale

Der Siberian Husky • Unser Rassenportrait • Modern-Dogs.de

Der Siberian Husky • Unser Rassenportrait • Modern-Dogs.de
  • Autor: modern-dogs.de
  • Einreichungsdatum: 10/19/2022
  • Bewertung: 4.71 (251 vote)
  • Zusammenfassung: Ist der Siberian Husky ein Familienhund? Wie alt wird ein sibirischer Husky? Wie groß und schwer werden Siberian Huskys? Wie viele Welpen bekommt …
  • Suchergebnisse: Der Husky ist ein Hund, der gerne, viel und vor allem schnell laufen kann. Aus diesem Grund ist es ratsam, ein gut sitzendes Geschirr anstelle eines einfachen Halsbandes zu verwenden. Zudem kann der Hund zu Beginn der Erziehung noch des öfteren …

Sibirischer Husky: Tierlexikon – [GEOLINO]

  • Autor: geo.de
  • Einreichungsdatum: 08/06/2022
  • Bewertung: 4.42 (576 vote)
  • Zusammenfassung: Der Sibirische Husky ist von Größe und Statur her mit dem Schäferhund … Er wird bis zu sechzig Zentimeter hoch und zwischen 16 und 28 Kilogramm schwer.

Der Siberian Husky – Rasse und Charakter

  • Autor: hillspet.de
  • Einreichungsdatum: 06/16/2022
  • Bewertung: 4.26 (204 vote)
  • Zusammenfassung: Siberian Huskies sind zähe Hunde, die bis zu 14 Jahre alt werden können. Ein frühes positives Training und Sozialisierung sind für den Siberian Husky wichtig, …
  • Suchergebnisse: Die meisten Siberian Huskies können auch gut mit anderen Hunden umgehen, vor allem solchen, mit denen sie aufgezogen wurden. Sie haben einen ausgeprägten Jagdtrieb und können u. U. Katzen und Nutztiere jagen. Vor allem bei warmem Wetter buddeln …

Husky Welpen – welpenknigge.de

Husky Welpen - welpenknigge.de
  • Autor: welpenknigge.de
  • Einreichungsdatum: 01/21/2022
  • Bewertung: 4.14 (525 vote)
  • Zusammenfassung: 15.4 Wie viel kostet ein Husky Welpe vom Züchter? 15.5 Worauf solltest du bei der Züchterauswahl achten? 15.6 Welches Geschirr für Husky Welpen? 15.7 Welche …
  • Suchergebnisse: Wenn du deinen Husky Welpen von einem seriösen Züchter erwirbst, sollte er bereits seine erste Impfung und einen Chip erhalten haben. Auch die erste Wurmkur sollte durch den Züchter schon durchgeführt worden sein. Um den kompletten Impfschutz zu …

Sibirischer Husky

  • Autor: de.husse.com
  • Einreichungsdatum: 07/14/2022
  • Bewertung: 3.82 (542 vote)
  • Zusammenfassung: Ernährung des Sibirischen Husky. Meistens sind Sibirische Huskies recht gut darin, ihre eigene Nahrungsaufnahme zu überwachen und zu regulieren, wie viele …

Siberian Husky: sportlicher Pfundskerl mit Herz

  • Autor: fressnapf.de
  • Einreichungsdatum: 11/10/2022
  • Bewertung: 3.71 (471 vote)
  • Zusammenfassung: Bellen hört man ihn so gut wie nie, aber das wolfsähnliche Jaulen ist kaum zu überhören. Erziehung und Haltung des Siberian Huskys. Die richtige Erziehung und …

Die Gewichtstabelle des Welpen Siberian Husky – belpatt.fr

  • Autor: de.belpatt.fr
  • Einreichungsdatum: 02/07/2022
  • Bewertung: 3.53 (414 vote)
  • Zusammenfassung: Je nach Größe ist das Gewicht des Siberian Husky weiblich mit 3 Monaten sollte zwischen sein 6.5 und 9 kg. Mit 6 Monaten ist die Siberian Husky Frau wiegt im …

Rassehunde : Huskys gelten als freundlich, aber schwer erziehbar

  • Autor: bild.de
  • Einreichungsdatum: 09/02/2022
  • Bewertung: 3.19 (475 vote)
  • Zusammenfassung: Die Schlittenhunde gelten als verspielt, sehr freundlich und sozial – und nicht als aggressiv wie etwa Kampfhunde. Aber: Der Husky ist auch …
  • Suchergebnisse: Welchen Charakter haben Huskys? Rüdiger Rink: „Huskys haben ein besonders gutmütiges, liebenswertes Wesen, allerdings hat jeder Hund seinen eigenen Charakter. Die Tiere können nicht alleine leben, sie brauchen ein Rudel oder eine Familie, die sich …

Siberian Husky: Lebenserwartung und Größe – futalis

  • Autor: futalis.de
  • Einreichungsdatum: 01/25/2022
  • Bewertung: 3.01 (500 vote)
  • Zusammenfassung: Der Sibirische Husky ist nach wie vor ein ausgeprägtes Rudeltier, das Gesellschaft benötigt und nicht gerne alleine gelassen wird.

Siberian Husky Steckbrief | Charakter, Pflege & Haltung

  • Autor: mein-haustier.de
  • Einreichungsdatum: 09/22/2022
  • Bewertung: 2.85 (126 vote)
  • Zusammenfassung: Die Vorfahren des Siberian Huskys sind – wie der Name vermuten lässt – sibirische Schlittenhunde. Die dort ansässigen Nomadenvölker züchteten ihre zähen und …
  • Suchergebnisse: Achtet beim Kauf eines Welpen auf die Zugehörigkeit des Züchters zum Siberian Husky Club Deutschland oder Deutschen Club für Nordische Hunde. Für einen reinrassigen Welpen mit Papieren könnt ihr zwischen 1500 und 2000 Euro einplanen. Wenn ihr einen …

Hunde Gewichtstabelle für alle Hunderassen – Monkimau

Hunde Gewichtstabelle für alle Hunderassen - Monkimau
  • Autor: monkimau.de
  • Einreichungsdatum: 05/11/2022
  • Bewertung: 2.83 (143 vote)
  • Zusammenfassung: Münsterländer (groß), 25 – 29 kg, 58 – 65 cm, 50 – 55 cm, 55 – 65 cm … Siberian Husky, 20 – 24 kg, 51 – 60 cm, 45 – 50 cm, 60 – 70 cm.
  • Suchergebnisse: Und wenn du schon einmal auf unserer Seite bist, wir führen hochwertige Hundeleinen und Hundehalsbänder in vielen wunderschönen Varianten sowie tierischen Schmuck und unverwechselbare Hundekollektion. Schau einfach mal rein, stöber ein wenig und …

Siberian Husky – Petplan.de

  • Autor: petplan.de
  • Einreichungsdatum: 12/14/2021
  • Bewertung: 2.67 (60 vote)
  • Zusammenfassung: Siberian Huskys erreichen ein durchschnittliches Alter von ungefähr 12 bis 15 Jahren. Männliche Exemplare werden bis zu 60 Zentimeter groß und 28 Kilo schwer, …
  • Suchergebnisse: Wer sich für die Anschaffung eines Siberian Huskys entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, dass sich die Tiere im Rudel am wohlsten fühlen und ausreichend Bewegung ein absolutes Muss ist. Einfache Spaziergänge genügen nicht, um die …

Wie groß können Huskys werden? (Überblick nach Alter)

  • Autor: huskystar.de
  • Einreichungsdatum: 07/04/2022
  • Bewertung: 2.6 (58 vote)
  • Zusammenfassung: Eine Husky-Hündin fällt kleiner aus als ein Rüde. Sie erreichen eine Widerristhöhe von ungefähr 51 bis 56 cm und wiegen dabei 16 bis 23 kg. So groß wird dein …