In dieser Kurzanleitung beantworten wir die Frage wie viel kostet eine geburt in amerika beantworten wir im heutigen Beitrag. Also ohne viel Aufhebens, lassen Sie uns eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Liebe Sandra, vielen Dank für deine ehrliche und mitreißende Geburtsgeschichte. Du hast deinen Sohn in den USA zur Welt gebracht, erzählst von guter Vorbereitung und Nachbetreuung und Hebammen-Präsenz während der Geburt. Gibt es also in den USA keinen Hebammen-Mangel so wie hier in Deutschland?

In meiner Region gibt es keinen Hebammen-Mangel. Jedoch hat meine Gegend, der Nordosten von Ohio, eine hohe Bevölkerungsdichte und viele große Krankenhäuser. In eher abgelegenen Gegenden sieht das schon anders aus. Dazu kommt, dass Krankenschwestern sich hier auf bestimmte Fachbereiche spezialisieren können und ein Großteil der Geburten von Krankenschwestern der Geburtshilfe und zusammen mit einer Ärztin oder eben der Hebamme geleitet wird und zumindest in meiner Region kann man sich aussuchen, was man will.

Du erwähnst in deiner Geburtsgeschichte Kosten von 250$ für deine medizinische Betreuung während der Schwangerschaft, des Krankenhausaufenthalts und der Nachbetreuung. Ich habe eine Bekannte in Boulder, Colorado, die berichtete mir von Kosten um die 20.000$ für ihre Geburt im KKH – mit Einzelzimmer. Und dass aus diesem Grund die meisten Frauen ihre Babys mit einer Hebamme zu Hause bekämen. Schwanken die Kosten von Staat zu Staat derart? Oder sind Ausländer anders versichert als Amis? Oder worauf beruht diese Differenz?

Wie teuer im Ende die Geburt ist, hängt hier von der Krankenversicherung ab und ob man überhaupt eine hat. Seit Barack Obama Präsident war, ist man verpflichtet eine Versicherung zu haben, aber man kann darauf verzichten, wenn man als Strafe mehr Steuern zahlt. Die meisten Menschen sind über den Arbeitgeber versichert, so wie auch ich, wobei es da je nach Arbeitgeber und je nachdem wieviel Beitrag man selber zahlen muss und will, unterschiedlich guten Versicherungsschutz gibt. Ich hatte sehr viel Glück, dass mein Arbeitgeber ein gutes Krankenhaus ist, das viel Wert auf guten Versicherungsschutz für seine Mitarbeiter*innen legt und sich die Kosten für den Eigenbeitrag mit ca. 30 USD pro Monat auch sehr in Grenzen halten. Wenn man arbeitslos ist oder unter einer bestimmten Einkommensgrenze, kann man kostenlos Medicaid, so etwas wie eine öffentliche Krankenversicherung die vom Staat finanziert wird, beantragen. Das schränkt einen zwar bei der Arztauswahl ein, aber es ermöglicht kostenlose medizinische Behandlung. Nach meiner Erfahrung sind es persönliche Präferenzen, die einen zur Hausgeburt treiben. Colorado und vor allem Boulder sind in den USA dafür bekannt, sich noch etwas mehr an den Bewegungen aus dem Jahr 1968 anzulehnen. Jedoch gibt es zwischen den einzelnen Staaten auch Differenzen in der medizinischen Qualität und wieviel Krankenversicherung oder die Behandlung kosten.

Was mich ganz besonders beeindruckt ist, wie du und dein Freund den Dammschnitt verhindert habt! Dass ihr in so einem Moment so selbstbestimmt gehandelt habt und handeln konntet. Respekt! Führst du das auf deine/eure medizinischen Kenntnisse zurück?

Vor allem gute Krankenhäuser sind hier sehr darauf bedacht, ihre Patienten („Kunden“) zu befriedigen. Man möchte mit anderen Krankenhäusern und Anbietern konkurrieren können. Dazu kommt, dass gute Geburtsstationen wissen, welche Vorteile eine natürliche Geburt, so weit es möglich ist, mit sich bringt. Man spürt auf jeden Fall, dass es in den modernen Zentren eine Bewegung Richtung „natürliche Geburt“ gibt. Es hat mir aber auch geholfen, dass ich wusste, welche Vorteile/ Risiken bei bestimmten Eingriffen auf mich zu kommen, so dass ich auf jeden Fall ohne Dammschnitt weiter machen wollte und in dem Moment keine Unsicherheiten hatte.

Sind die KKH und Ärzte in USA auch – sowie vielerorts hier in D – angehalten, mehr medizinische Eingriffe durchzuführen, um mehr Einnahmen zu generieren?

Als Ärztin habe ich schon mitbekommen, dass man einen Eingriff leicht bekommt, wenn man zum Chirurgen geht oder dass man sofort ein Medikament bekommt, wenn man zum Internisten geht. Bis vor kurzem ging es oft darum, so viele Patientenzahlen und Eingriffe wie möglich zu haben. Mittlerweile geht es aber in die Richtung, dass medizinische Ergebnisse bezahlt werden oder man eine bestimmte Geldsumme pro Patient bekommt und man davon als Krankenhaus alles, inklusive Eingriffe zahlen muss. Es wird davon ausgegangen, dass man in Zukunft weniger Eingriffe machen wird und auch chirurgische Fächer und Eingriffe nicht mehr so großzügig bezahlt werden. Vor allem Universitätskliniken die als non-profit organization eingetragen sind, haben den Fokus nicht in erster Linie auf Produktivität. Er wird vielmehr auf Forschung und Lehre gesetzt. Die meisten Oberärzte werden dann auch nicht nach Produktivität bezahlt, sondern bekommen ein Gehalt, was im Vergleich zum privaten Sektor bescheiden ist. Ich persönlich habe bisher als Patientin weder einen Eingriff noch ein Medikament bekommen, was ich nicht ausdrücklich wollte.

Wieso hast du dich für die Assistenzarztausbildung in den USA entschieden?

Studiert habe ich an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Ich habe währenddessen Famulaturen und ein Teil des Praktisches Jahres in Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Chirurgie in Kanada, den USA und Nicaragua absolviert. Das Studium ist in den USA und Kanada härter als in Deutschland. „Bed-side teaching“ und „manners“ werden größer geschrieben, aber man sitzt nach dem Studium auf 250-400 000 USD Schulden, wenn man keine reiche Eltern oder ein Stipendium hatte. Am Ende habe ich mich dann für eine Assistenzarztausbildung in Psychiatrie entschieden, da ich mehr persönliche Zeit mit meinen Patienten haben wollte und die Ausbildung in einem chirurgischen Fach nicht sehr familienfreundlich ist.

Top 13 wie viel kostet eine geburt in amerika synthetisiert von Noi That Xinh

Die Kosten einer Geburt in den USA! – mamimade

  • Autor: mami-made.blogspot.com
  • Einreichungsdatum: 04/13/2022
  • Bewertung: 4.8 (707 vote)
  • Zusammenfassung: Im Schnitt der Bundesstaaten kommt eine vaginale Geburt auf 10.000 (in Worten zehntausend) Dollar! Soll heißen, da geht nach oben auch mehr, so …

Einmal Baby im Arm halten nach der Geburt? Macht 40 Dollar

  • Autor: morgenpost.de
  • Einreichungsdatum: 09/23/2022
  • Bewertung: 4.69 (365 vote)
  • Zusammenfassung: Krankenhausbehandlungen in den USA sind oftmals sehr teuer. Aber muss man wirklich dafür bezahlen, sein neugeborenes Baby zu halten?

Wie viel kostet eine Geburt in USA?

  • Autor: isteshaltbar.de
  • Einreichungsdatum: 01/22/2022
  • Bewertung: 4.39 (286 vote)
  • Zusammenfassung: Wie viel kostet eine Geburt in USA? … Im internationalen Vergleich sind die USA in Sachen Geburt eines der teuersten Länder der Welt. Laut der “ …

Die KOSTEN einer Geburt in den USA! – mamimade

  • Autor: mamimade.net
  • Einreichungsdatum: 03/09/2022
  • Bewertung: 4.12 (529 vote)
  • Zusammenfassung: Im Schnitt der Bundesstaaten kommt eine vaginale Geburt auf 10.000 (in Worten zehntausend) Dollar! Soll heißen, da geht nach oben auch mehr, so …

Wie viel kostet eine Geburt in den USA?

  • Autor: corujasabia.com
  • Einreichungsdatum: 09/27/2022
  • Bewertung: 3.85 (503 vote)
  • Zusammenfassung: Wie viel kostet eine Geburt in den USA? Knapp 12.000 User erzählten dem jungen Vater auf Reddit von horrenden Krankenhausrechnungen und unkalkulierbaren …

Kosten Entbindung Usa | Forum Schwangerschaft – urbia.de

  • Autor: urbia.de
  • Einreichungsdatum: 05/23/2022
  • Bewertung: 3.59 (519 vote)
  • Zusammenfassung: hat jemand zufällig ahnung wieviel so eine geburt in den usa kostet? ich habe bereits ein wenig recherchiert. finde aber nichts hilfreiches.

USA: 35 Euro, um Baby nach Geburt zu halten

  • Autor: kurier.at
  • Einreichungsdatum: 02/10/2022
  • Bewertung: 3.41 (595 vote)
  • Zusammenfassung: Ein Reddit-User postete eine Krankenhausrechnung, um die Absurdität des amerikanischen Gesundheitssystems zu demonstrieren.

Geburt in den USA: Wie können Sie Ihr Kind dort entbinden?

  • Autor: deutschland-traveling.de
  • Einreichungsdatum: 04/21/2022
  • Bewertung: 3.22 (230 vote)
  • Zusammenfassung: Viele Frauen reisen kurz vor der Geburt in die USA ein, um das Kind im Land der … die Kosten für eine Geburt im Ausland zu übernehmen.
  • Suchergebnisse: Die Anwendung des Abstammungsprinzips ist stets der Fall. Ob das Kind zusätzlich eine weitere Staatsbürgerschaft erlangt, hängt von den Gesetzen des jeweiligen Landes ab, in dessen Hoheitsgebiet sich Flugzeug oder Schiff bewegen. Im Fall der USA ist …

Gesundheitssystem USA: Kosten, Vor-, Nachteile – StudySmarter

  • Autor: studysmarter.de
  • Einreichungsdatum: 03/07/2022
  • Bewertung: 3.14 (218 vote)
  • Zusammenfassung: Wie viel eine Privatversicherung in den USA kostet, ist also schwer zu sagen. … Für eine normale Geburt im Krankenhaus zahlt man in den USA um die 10.000 …

Leihmutter in den USA: Wie viel kostet sie und ob sie sich lohnt

  • Autor: leihmutterschaft-zentrum.de
  • Einreichungsdatum: 08/07/2022
  • Bewertung: 2.83 (125 vote)
  • Zusammenfassung: Leihmutter in den USA kosten: Wie viel kostet sie und ob sie sich lohnt ✓ Preis der Leihmutterschaft in den USA.
  • Suchergebnisse: Lohnt es sich, das Risiko einzugehen, sich von dem Geld zu trennen, aber niemals glückliche Eltern zu werden, unter den Bedingungen eines begrenzten Budgets? Oder macht es Sinn, nach Alternativen zu suchen? Wir glauben, dass zumindest Sie sollten …

Vorstellung und Frage wegen Kosten einer Geburt

  • Autor: amerika-forum.de
  • Einreichungsdatum: 01/02/2022
  • Bewertung: 2.83 (51 vote)
  • Zusammenfassung: Andererseits bezahlt man mancherorts viel mher, weil die Kosten … Bei einer Geburt in den USA schlaegt das nochmals mit rund $10000 zu …

Kaum Mutterschutz in den USA – Hilfe, unser Baby kommt!

  • Autor: deutschlandfunkkultur.de
  • Einreichungsdatum: 12/14/2021
  • Bewertung: 2.75 (175 vote)
  • Zusammenfassung: Die amerikanische Gesetzgebung sieht für Frauen nach der Geburt eines … Für viele Frauen in den USA kommt mit dem Familienzuwachs auch der …

Gastkolumne: ARBEITEN BIS DIE FRUCHTBLASE PLATZT // DIE USA, DAS LAND OHNE MUTTERSCHUTZ

  • Autor: oh-wunderbar.de
  • Einreichungsdatum: 09/20/2022
  • Bewertung: 2.54 (166 vote)
  • Zusammenfassung: Und deshalb arbeitet hier jede Frau bis zum Tag der Geburt. … ich finden konnte sind „Baby and Me“-Yogakurse, die von vielen Yogastudios angeboten werden.