In diesem kurzen Ratgeber beantworten wir die Frage „ zuckerguss für lebkuchenhaus ohne ei beantworten wir im heutigen Beitrag. Wenn Ihr noch mehr Anregungen oder Bemerkungen habt, hinterlasst uns bitte einen Kommentar.

Video zuckerguss für lebkuchenhaus ohne ei

Mit Zuckerguss ist es ein bisschen wie mit Fondant. Er sieht schön aus, schmeckt aber … nun ja … sagen wir mal – wenn er nicht da wäre, würde er auch keinem fehlen. Meine Meinung. Mein Freund zum Beispiel steht drauf. Und zwar so richtig. Zimtschnecken? Nur mit Zuckerguss! Lebkuchen? Nur mit Zuckerguss! Zitronenkuchen? Nur mit Zuckerguss! Ok – letzte Süßigkeit ist wahrscheinlich die Einzige, die ich so richtig gerne mit Zuckerglasur mag. Da darf es auch gerne mal ein bisschen mehr sein. Welche Zuckermasse hier die Richtige ist? Das verrate ich dir jetzt.

Die Zutaten für deinen Zuckerguss

Das Grundrezept für Zuckerguss ist das Einfachste auf der Welt. Denn es besteht aus gerade mal zwei Zutaten. Je nach Farbe kommt auch noch eine Dritte dazu. Aber das war es auch schon. Der Puderzucker bleibt immer gleich. Die Flüssigkeit verändert sich. Und der Rest ist superschnell erledigt: einfach alle Zutaten verrühren – fertig.

In der Hauptrolle: Der Puderzucker

Puderzucker gehört in den Guss wie Nüsse in Nusskuchen. Damit ist dieser Punkt eigentlich auch schon abgehakt. Es gibt keine verschiedenen Sorten von Puderzucker. Und damit auch keine Qualitätsunterschiede. Wenn du mal keinen im Supermarkt bekommst, kannst du ihn auch easy peasy selber machen. Einfach ganz normalen Haushaltszucker in einen Hochleistungsmixer geben und pulverisieren.

Wie viel Puderzucker du für deinen Guss brauchst, das richtet sich nach deinem Backwerk. Mehr dazu findest du aber weiter unten.

In der Nebenrolle: Die Flüssigkeit

Ok, so ganz fair ist meine Einteilung nicht. Puderzucker wird ja erst zum Guss, wenn er mit Flüssigkeit in Verbindung kommt. Aber die Flüssigkeit ist eben austauschbar. Ob du dich für Zitronensaft, Milch oder Wasser entscheidest, bleibt dir überlassen. Und entscheidet darüber, ob dein Zuckerguss vegan ist oder nicht. Tatsächlich kommen die meisten Flüssigkeiten aber ohne tierische Inhaltsstoffe aus. Trotzdem habe ich hier mal für jede Variante ein paar Möglichkeiten für dich:

„normaler“ Zuckerguss

  • Milch: Du willst deckend weißen Zuckerguss? Dann ist Milch die richtige Flüssigkeit für dich.
  • Eierlikör: Verleiht dem Guss eine besondere Note und bringt einen leicht gelblichen Ton mit.
  • Eiweiß: Macht den Guss extra fest und klebestark. Ein süßer Kleber für Gebäck sozusagen.

Veganer Zuckerguss

  • Wasser: Die klassische Variante. Schmeckt aber relativ lahm. Darauf würde ich nur zurückgreifen, wenn ich nichts anderes im Haus habe.
  • Zitronensaft: Mein persönlicher Favorit. Und das nicht nur auf dem Zitronenkuchen. Er verleiht dem Ganzen ein wenig Säure, was den Zitronen-Zuckerguss so lecker macht.
  • Likör: Verleiht deinem Guss das gewisse Etwas. Zu Weihnachten passt unser Bratapfellikör hervorragend.
  • Fruchtsäfte: Ist quasi nichts anderes als Zitronensaft: Apfelsaft, Orangensaft, Rhabarbersaft, Erdbeersaft usw.
  • Gemüsesäfte: Die herbe Variante des Zitronensafts. Das Tolle hier: Sie färben so viel besser als Fruchtsäfte. Liegt am geringeren Zuckergehalt.

Zuckerguss ohne Puderzucker – geht das?

Zuckerguss kannst du auch ohne Puderzucker zubereiten. Zum Glasieren einen Kastenkuchens erhitzt du 200 g herkömmlichen Haushaltszucker mit 125 ml Wasser. Sobald der Zucker geschmolzen ist und zähflüssig vom Löffel tropft, ist der Guss fertig. Dann kannst du ihn auf Kuchen, Muffins und Co. verstreichen. Aber bedenke: Der Guss ist klar. Möchtest du ihn deckend haben, verwende Milch statt Wasser.

Low Carb Zuckerguss aus Puderxucker

Low Carb Zuckerguss klingt eigentlich wie ein Widerspruch in sich. Tatsächlich gibt es aber eine leichtere Variante zum Klassiker – und zwar dank Puderxucker. Dieser besteht aus Erythrit, einem Zuckerersatzstoff.

Aber merke: Für einen glatten, geschmeidigen Guss benötigst du hier etwas mehr Flüssigkeit. Denn Puderxucker verhält sich beim Anrühren etwas anders als klassischer Puderzucker. Dafür zu Beginn 100 g Puderxucker mit 3 EL Flüssigkeit nach Wahl mischen und vorsichtig an die gewünschte Konsistenz herantasten.

Die Mischung macht’s

Obwohl der klassische Guss aus nur zwei Zutaten besteht, ist beim Anrühren etwas Vorsicht geboten. Wie oft habe ich meinen Guss schon von der einen auf die anderen Sekunden versaut. Plötzlich war das kein Guss mehr, sondern Zuckerwasser. Damit dir das nicht passiert, langsam mit der Flüssigkeit vorantasten. Weißt du einmal über das Mischungsverhältnis Bescheid, ist der Rest wirklich ein Kinderspiel.

Zuckerguss für Plätzchen

Im Advent muss Zuckerglasur einfach sein. Das sehe selbst ich ein. Butterplätzchen mit Zuckerguss – yummy. Und damit das auch gelingt, solltest du auf festen Guss setzen. Puderzucker und Flüssigkeit im Verhältnis 250 g + 5 EL mischen.

Zuckerguss für Lebkuchen und Lebkuchenhaus

Lebkuchen lebt von seinen Verzierungen. Egal ob du dich für schnelle Lebkuchenkekse, ein Lebkuchenherz oder ein Lebkuchenhaus entscheidest. Wichtig ist aber, dass du einen richtig dicken Guss – also eine Art Zuckerschrift – auf deinen Lebkuchen spritzt. Hierfür Puderzucker und Flüssigkeit im Verhältnis 250 g + 3 EL mischen. Oder noch besser: Die gleiche Menge Puderzucker mit einem Eiweiß vermischen. Diese Glasur ist so klebestark, dass sie schwere Platten von Lebkuchenhäusern problemlos zusammenhält. Auch Verzierungen haften genau da, wo du sie haben willst.

Mein Tipp: Schlage Puderzucker und Eiweiß mit einem Mixer auf. So verbinden sich die Zutaten am besten.

Zuckerguss für Kuchen

Der Guss kommt meistens in Form einer vollflächigen Haube auf deinen Kuchen. Daher darf der Guss auch ruhig ein bisschen flüssiger sein. Was jetzt nicht heißt, dass du viel mehr Flüssigkeit dazugeben sollst. Auch hier ist Vorsicht geboten. Das Verhältnis von Puderzucker und Flüssigkeit beträgt ungefähr 250 g + 7 EL.

Zuckerguss mit natürlichen Mitteln färben

Es gibt Momente im Leben, die erfordern ein bisschen Farbe. Lebkuchenhäuser zum Beispiel. Die sind doch nur halb so schön, wenn sie ganz in Weiß daherkommen. Aber zum Glück geht das mit dem Einfärben ganz einfach. Ich setze dabei am liebsten auf natürliche Färbemittel – also Gemüse- und Fruchtsäfte.

  • Möhrensaft für ein zartes Orange
  • Mangosaft für ein strahlendes Gelb
  • Spinatsaft für ein kräftiges Grün
  • Rote-Bete-Saft für ein leuchtendes Pink
  • Heidelbeersaft für ein schönes Lila
  • Holunderbeersaft für ein helles Blau
  • Kakao plus Wasser für ein erdiges Braun

Du kannst natürlich auch zu handelsüblicher Lebensmittelfarbe greifen. Die Farben werden – zugegeben – ein bisschen satter. Ich mag das mit den Säften aber ganz gerne.

Wie trocknet Zuckerguss am schnellsten?

Zugegeben – ich habe mir um jene Frage bislang noch nicht so viele Gedanken gemacht. Aber ich habe genug Freunde, die sich mit dem Thema beschäftigen. Als allererstes haben sie mir davon abgeraten, Tricks wie Kühlschrank oder Gefrierfach zu verfolgen. Zuckerguss trocknet am besten bei (warmer) Zimmertemperatur. Das war bei Oma schon so. Und ist auch heute noch so. Eine Freundin legt ihren Lebkuchen zum Trocknen immer für ein paar Minuten in den Backofen. Bei einer anderen Freundin hat das leider gar nicht funktioniert. Deshalb möchte ich an dieser Stelle keinen Tipp dafür oder dagegen aussprechen. Ich würde es wie Oma machen. Zuckerguss bei Zimmertemperatur trocknen lassen und fertig.

Doch keine Lust auf Zuckerguss?

Falls es doch mal etwas anderes als Zuckerguss sein soll, kannst du Plätzchen, Kuchen und Co. auch mit einer Schokoladenglasur verzieren. Die ist genauso einfach gemacht und lässt das Herz aller Schokoliebhaber höherschlagen. Für eine geschmeidige Glasur 150 g Zartbitterkuvertüre hacken, mit 50 g Kokosfett oder Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen und verrühren. Das Fett in der Mischung sorgt übrigens für einen schönen Glanz.

Falls dein Schokoladenguss dicker ausfallen soll, kannst du auch eine Ganache herstellen. Das ist eine Creme aus Schokolade und Sahne. Aber genau wie bei Zuckerguss gilt auch hier: Je mehr Sahne du verwendest, desto flüssiger wird die Ganache wieder. Deswegen für Plätzchen, Kuchen und Co. eine Ganache im Verhältnis 1:1 anrühren.

Das bedeutet für dich: 250 ml Sahne in einem Topf aufkochen und vom Herd nehmen. 250 g gehackte Zartbitterschokolade dazugeben und so lange rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Ganache abkühlen lassen.

Top 9 zuckerguss für lebkuchenhaus ohne ei tổng hợp bởi Tin nha dep

Lebkuchen mit Zuckerguss Rezept | EAT SMARTER

  • Autor: eatsmarter.de
  • Einreichungsdatum: 12/01/2021
  • Bewertung: 4.94 (989 vote)
  • Zusammenfassung: Den Honig mit der Butter und dem Zucker unter Rühren erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Ganze dann etwas abkühlen lassen und das Ei …

Zuckerguss – mit oder ohne Eiweiß?

  • Autor: gutefrage.net
  • Einreichungsdatum: 07/24/2022
  • Bewertung: 4.62 (508 vote)
  • Zusammenfassung: Zuckerguss macht man immer aus Puderzucker mit Flüssigkeit, je nach Geschmack. Das einfachste ist Wasser, Du kannst auch Amaretto, Rum oder was eben so geht/ …

Das perfekte Royal Icing (vegan)

  • Autor: stinaspiegelberg.com
  • Einreichungsdatum: 07/08/2022
  • Bewertung: 4.52 (489 vote)
  • Zusammenfassung: Anstelle von Wasser oder Zitronensaft mische ich den gesiebten Puderzucker mit Kichererbsenwasser. Das macht den Zuckerguss sehr fest und damit …

Zuckerguss ohne Puderzucker – Rezept – kochenOHNE

  • Autor: kochenohne.de
  • Einreichungsdatum: 11/29/2021
  • Bewertung: 4.36 (596 vote)
  • Zusammenfassung: Rezept Zuckerguss ohne Puderzucker – Für leckere Süßspeisen & Co. … Eiweiß, 0,41 g, 1,25 g. Kohlenhydrate, 20,57 g, 62,34 g. Fett, 0,20 g, 0,60 g.

Wenn die dritte Kerze brennt: Mein veganes Lebkuchenhaus 2016

  • Autor: helene-holunder.de
  • Einreichungsdatum: 05/23/2022
  • Bewertung: 4.17 (446 vote)
  • Zusammenfassung: Zutaten für veganen Zuckerguss, z.B. zum Verzieren eines Lebkuchenhauses. 200 g Puderzucker. ca. 2 TL Ei Ersatz (Bioladen oder Supermarkt).

Zuckerguss mit Eiweiß: Rezept mit veganer Variante

  • Autor: utopia.de
  • Einreichungsdatum: 09/20/2022
  • Bewertung: 3.69 (220 vote)
  • Zusammenfassung: Veganer Zuckerguss mit Aquafaba · Siebe den Puderzucker in eine Schüssel. Gib dann das Aquafaba hinzu und verrühre die beiden Zutaten mit einem …

Suche nach: 13 Zuckerguss ohne Ei Rezepte

  • Autor: kochbar.de
  • Einreichungsdatum: 02/08/2022
  • Bewertung: 3.54 (458 vote)
  • Zusammenfassung: Die besten Zuckerguss ohne Ei Rezepte – 13 Zuckerguss ohne Ei Rezepte und viele weitere beliebte Kochrezepte finden Sie bei kochbar.de.

Zuckerguss fürs Lebkuchenhaus als Super-Kleber- diesen Trick sollten Sie kennen

  • Autor: berliner-kurier.de
  • Einreichungsdatum: 12/26/2021
  • Bewertung: 3.24 (471 vote)
  • Zusammenfassung: Mit dem richtigen Zuckerguss kann man das Lebkuchenhaus … 250 Gramm Puderzucker, 1 Ei (Größe M), 1 Esslöffel Zitronensaft (oder Wasser).

Der beste Eiweiß-Zuckerguss für Lebkuchen

  • Autor: top-rezepte.de
  • Einreichungsdatum: 05/08/2022
  • Bewertung: 3.08 (359 vote)
  • Zusammenfassung: Probiert: der beste Eiweiß-Zuckerguss für Lebkuchen ✓ Ein tolles Rezept … Das Eiweiß ohne Hagelschnur (damit keine Klumpen entstehen) in …